Individuelle Benutzerverwaltung in der Robee Mitarbeiter-App

Individuelle Benutzerverwaltung

07 Apr Individuelle Benutzerverwaltung in der Robee Mitarbeiter-App

Eine App – viele Nutzer – zahlreiche Anwendungen

Insbesondere die grenzenlose Individualität der Robee Mitarbeiter-App liefert Unternehmen zahlreiche Vorteile. Neben eigenen Inhalten lassen sich ebenfalls Design und Aufbau flexibel gestalten und eigenständig anpassen. Durch die intelligente Nutzerverwaltung von Robee, können  Inhalte gezielt und individuell ausgegeben werden. Das bedeutet, dass Sie innerhalb Ihrer Robee App, Bereiche definieren können, die nur für bestimmte Mitarbeiter, Nutzergruppen oder Abteilungen zugänglich sind.

Unterschiedliche Abteilungen – unterschiedliche Anforderungen

Innerhalb eines Unternehmens gibt es in der Regel zahlreiche Abteilungen oder Standorte mit unterschiedlichsten Aufgaben und Schwerpunkten. Somit ergeben sich für die jeweiligen Mitarbeiter automatisch individuelle Themen und Inhalte. Von Terminen bis hin zu abteilungsinternen Informationen – für jede Abteilung können andere Themen von Bedeutung sein, denn die Aufgabenfelder und Verantwortungsbereiche sind breit gestreut.

Während ein Außendienstmitarbeiter beispielsweise eher auf die Vertriebsrichtlinien zurückgreifen muss, macht es für einen Produktionsmitarbeiter mehr Sinn, die aktuellen Sicherheitsanweisungen parat zu haben. Ein neuer Kollege freut sich über einen Willkommens-Bereich, in dem die ersten Schritte des neuen Jobs aufgezählt sind, ein Langzeit-Angestellter hingegen benötigt eher konkrete Informationen zu einzelnen Produkten oder aktuelle Neuerungen. Der Themenvielfalt sind an dieser Stelle keine Grenzen gesetzt.

Keine Sorge, den Gedanken, dass sie für jede Abteilung eine eigene App benötigen, können sie sorglos streichen. Mit der Rechteverwaltung in der Robee Mitarbeiter-App können sie gezielt Benutzergruppen erstellen und für diese entsprechende Bereiche und Inhalte freischalten.

Funktion der Benutzerverwaltung

Neben der einfachen Content-Pflege ist ebenso die Rechteverwaltung benutzerfreundlich über ein Webinterface aufgebaut und kann von definierten Admins bedient werden.

Robee Rechteverwaltung

Für die Unterteilung von Inhalten können einzelne Benutzergruppen, wie beispielsweise die Gruppe „Produktion“, erstellt werden, welcher anschließend alle produktionsrelevanten Inhalte zugeordnet werden können. Diese Zuordnung ist jederzeit in der Gesamtstruktur der jeweiligen Nutzergruppe aufrufbar, sodass eine möglichst übersichtliche Zuordnung der Inhalte gewährleistet wird. Die Inhalte, welche für die jeweilige Gruppe freigeschaltet sind, lassen sich anhand einer speziellen Markierung erkennen. Auf diese Weise können jederzeit Benutzergruppen neu erstellt oder verändert werden. Damit nun auch die richtigen Inhalte bei den richtigen Mitarbeitern angezeigt werden, können im letzten Schritt allen Produktionsmitarbeitern der zuvor erstellten Gruppe „Produktion“ zugeordnet werden. Sobald neue Inhalte in der App angelegt werden, kann im selben Schritt ausgewählt werden, für welche Nutzergruppe diese sichtbar sein sollen.

Die Benutzerverwaltung ist eine elementare Funktion von Robee, die dazu dient einzelne Bereiche der App für bestimmte Benutzergruppen freizugeben, um auf diese Weise eine effiziente Nutzung zu garantieren. Robee’s Benutzerverwaltung ermöglicht durch eine Reduktion auf für bestimmte Nutzergruppen relevante Inhalte, intuitive und vor allem kurze Wege zu Bereichen, die auf die entsprechenden Nutzergruppen zugeschnitten sind. So schafft Robee die Darstellung sinnvoller Informationen und Services, die Mehrwerte bieten, die zu einer Steigerung der Attraktivität und der Nutzungsintensität der App führen.

 

Beispielhafte Aufteilung der möglichen Nutzergruppen und Inhalte:

Nutzergruppe: Alle Mitarbeiter

Dieser Nutzergruppe werden Inhalte zugewiesen, die für das gesamte Unternehmen relevant sind. Mögliche Themen sind zum Beispiel das schwarze Brett, der Kantinenplan, der Urlaubsmanager, das Mitarbeiterverzeichnis oder die unternehmensinternen Neuigkeiten.

Nutzergruppe: Vertrieb

Inhalte, die den Vertrieb und den Vertriebsinnendienst betreffen, könnten durch die Nutzergruppe „Vertrieb“ abgebildet werden. Hier können etwaige Verkaufserfolge veröffentlicht oder die aktuellen Verkaufsunterlagen oder -prozesse hinterlegt werden.

Nutzergruppe: Mitarbeiter A

Auch Bereiche für nur eine Kollegin oder einen Kollegen sind mit einer Robee Mitarbeiter-App realisierbar. Hier könnten z.B. personenspezifische Dokumente abgelegt und zugänglich gemacht werden.

 

Ansicht der verschiedenen Nutzergruppen

Neue Mitarbeiter anlegen

In der Steuerungszentrale der Mitarbeiter-App wird eine Liste mit allen Smartphone Nutzern gepflegt. Änderungen und Ergänzungen in dieser Liste werden automatisch in der App aktualisiert. Beim Eintragen eines neuen Mitarbeiters werden der Benutzername, die zugehörige Email und die benötigten Rechte angegeben.

Im Anschluss schickt das System automatisch eine E-Mail mit den benötigten Zugangsdaten an den neuen Mitarbeiter beziehungsweise die neue Mitarbeiterin. Diese/r kann dann ein eigenes Passwort festlegen und weitere Informationen zu der eigenen Person angeben. Sollte sich beispielsweise die Telefonnummer eines Mitarbeiters ändern, kann dieser auch im Nachhinein die Informationen bearbeiten. Die Eingabe der Kontaktdaten erfolgt über ein einfaches, in der App hinterlegtes Formular. Die Informationen können dann in dem unternehmenseigenen Kontaktbuch innerhalb der App aufgerufen werden.

Beim Starten der App muss sich der jeweilige Mitarbeiter durch die Eingabe seines Benutzernamens und Passwortes authentifizieren. Diese Daten werden bei jedem einzelnen Seitenaufruf gegengeprüft um sicherzustellen, dass, sofern eine Nutzergruppe zu diesem Nutzer hinterlegt wurde, die entsprechenden Inhalte angezeigt werden.

Robee verfügt über eine weitere Variante, neuen Mitarbeitern voll automatisch den Zugang zur App zu gewährleisten, ohne jedem Nutzer einzeln eine Gruppe zuzuordnen: Zugangsdaten können über eine LDAP-Schnittstelle in die App übertragen werden, die an bereits vorhandene und verwendete interne Benutzerkonten gekoppelt sind.

Je nach Unternehmen bieten sich mit Robee unterschiedliche Ansätze zur Umsetzung an. Wir beraten sie gerne und stehen Ihnen bei der Entscheidung zur Seite.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar